Recher Chemie – Seminare

Führung von altersgemischten Arbeitsgruppen:

Bedeutung, Wirkweisen, Chancen und Gestaltungsempfehlungen

Seminarziel:
Im Rahmen der soziodemografischen Entwicklungen verändert sich nicht nur die Alterszusammensetzung der deutschen Bevölkerung, sondern im gleichen Maße auch die Zusammensetzung der Erwerbstätigen in den Unternehmen. Insbesondere der Anteil der älteren Arbeitnehmer bei den Erwerbstätigen wird bis 2020 auf etwa 40% ansteigen (Statistisches Bundesamt) bei gleichzeitigem Rückgang des potenziellen Nachwuchses. Die politischen Bestrebungen zur Bewältigung dieser demografischen Trends sind an einigen Stellen schon sichtbar: früherer Berufseinstieg durch Verkürzen der Schul- und Studienzeiten sowie Verlängerung der Lebensarbeitszeit durch Heraufsetzen des Renteneintrittsalters. So wird sich in Zukunft nicht nur die Altersspanne zwischen älteren und jüngeren Mitarbeitern erhöhen, auch die Unterschiede in den Bedürfnissen und Werthaltungen dieser Arbeitsgenerationen werden größer – möglicherweise auch konflikthafter.

So wird für Unternehmen zunehmend die Wichtigkeit herausgestellt, die Arbeits- und Leistungsfähigkeit aller Beschäftigten zu schützen und die Zusammenarbeit zwischen den Generationen zu fördern. Eine besondere Bedeutung nehmen dabei Führungskräfte mit ihrem Einfluss auf Gesundheitsförderung und Wohlbefinden der Mitarbeiter bei der Arbeit, auf deren Arbeitsfähigkeit und die Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen ein.

Ziel des Seminars soll sein, die folgenden Fragestellungen zu beantworten:
Welche betriebliche Relevanz haben die altersbedingten Veränderungen der Mitarbeiter auf deren Arbeitsfähigkeit und auf die Zusammenarbeit in altersgemischten Teams?
Inwieweit können Führungskräfte die unterschiedlichen Bedürfnisse, Werthaltungen und Leistungsmöglichkeiten der Generationen zur Zusammenarbeit nutzen?
Wie müsste ein Konzept der ‚Alter(n)sgerechten Führung‘ zur Leistungs- und Arbeitsfähigkeit, zu Gesundheit und Wohlbefinden und zur Förderung der Zusammenarbeit gestaltet sein?


Themenübersicht

  • Grundverständnis zur Alterszusammensetzung von Teams
  • Zusammenhänge von Arbeit, Führung und Gesundheit
    - Körperliche und psychische Belastungen bei der Arbeit, Fehltage, Verluste
  • Besonderheiten jüngerer und älterer Mitarbeiter
    - Bedürfnisse und Werthaltungen der Generationen ‚Baby Boomer, X,Y, Z‘
  • Besonderheiten altersgemischter Teams
    - Altersdiversität, Gruppenprozesse, Teamklima, Neues Wissen vs. Berufserfahrung
  • Facetten und Ansätze alter(n)sgerechter Führung
  • Wirkungen alter(n)sgerechter Führung
  • „Jung führt Alt“: neue Konstellationen zwischen jüngeren Vorgesetzten und älteren Mitarbeitern

 

Lehrmethode:

Vortrag, Fallbeispiele, Diskussionen

Termine auf AnfrageAnfragen

Führungskräfte und direkte Vorgesetzte aller Unternehmensbereiche wie z.B. Meister, Schichtführer, Teamleiter sowie Vorgesetzte in vergleichbaren Positionen

€ 450,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke)
€ 390,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke) bei Teilnahme von mind. drei Personen aus einem Unternehmen

Dipl.-Psych. Dieter B. Kierst
Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19