Recher Chemie – Seminare

Arbeitsrecht aktuell - Betriebsverfassungsrecht

Maximale Anzahl an Teilnehmern pro Seminar: Ausgebucht

Seminarziel:
Fundiertes Wissen über die Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber ist erforderlich, um rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden. Nur so können die Unternehmensziele erreicht und gleichzeitig die Mitbestimmungsrechte gewahrt werden. Unsicherheiten z. B. beim Umfang der erforderlichen Betriebsratstätigkeit, bei der Anordnung von Überstunden oder bei der Einstellung von Leiharbeitnehmern führen häufig zu einer Verhärtung der Auseinandersetzungen. Zu aktuellen Schwerpunktthemen aus dem Betriebsverfassungsgesetz wird der neueste Stand der Rechtsprechung vermittelt.


Themenübersicht

Umgang mit dem Betriebsrat

  • Der Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit
  • Tipps zur Zusammenarbeit

Kosten

  • Welches Maß ist üblich?
  • Rechtliche Grenzen
  • Schulungen: „In-House“ oder am Tegernsee?
  • IT-Mittel
  • Selbstverwaltung des Betriebsrats?

Personelle Einzelmaßnahmen

  • Verfahren bei Einstellungen und Versetzungen
  • Fallstricke in den Formalien
  • Beteiligung bei Kündigungen

Mitbestimmung

  • Ordnung des Betriebes (z. B. Dienstkleidung)
  • Arbeitszeit (Schichtplan, Überstunden, Kurzarbeit)
  • Technische Überwachung (Videokameras, Internet, GPS)
  • Gesundheitsschutz: Anforderungen der Rechtsprechung
  • Betriebliche Lohngestaltung

Wirtschaftliche Angelegenheiten

  • Betriebsänderung (Grundzüge)
  • Interessenausgleich und Sozialplan (Grundzüge)

Beispiele und Praxistipps anhand aktueller Rechtsprechung

 
Lehrmethode:
Vortrag, Diskussion, Fallstudien

Termine auf AnfrageAnfragen

Alle Führungskräfte, die mit dem Betriebsverfassungsgesetz in Berührung kommen.

€ 250,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke)
€ 220,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke) bei Teilnahme von mind. drei Personen aus einem Unternehmen

David Hagen
Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19