Recher Chemie – Seminare

Die neueste Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts im Jahre 2019

Seminarziel:
Das Arbeitsrecht entwickelt sich laufend fort. In vielen Senaten des Bundesarbeitsgerichts hat es in den vergangenen Jahren viele Änderungen in der Rechtsprechung gegeben, die unmittelbar Auswirkungen auf die tägliche Praxis haben. Als Beispiele seien nur die Entscheidungen zur Abmahnung, zur krankheitsbedingten Kündigung, zu Bagatellkündigungen, zum Urlaubsrecht, zu Leiharbeitnehmern, zum Befristungsrecht, zur Diskriminierung Schwerbehinderter und zu Freiwilligkeits- und Rückzahlungsklauseln genannt. Dieser Trend hält an.

In diesem Kompaktseminar werden deshalb alle wichtigen Urteile des Bundesarbeitsgerichts aus dem Zeitraum November 2018 bis November 2019 erläutert und in ihren Auswirkungen auf die betriebliche Praxis systematisiert und kommentiert. Angesprochen werden alle Bereiche des Arbeitsrechts.


Themenübersicht

  • Antidiskriminierungsrecht
  • Urlaub
  • Arbeitsvertragsrecht
  • Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis
  • Befristungsrecht
  • Elternzeit- und Teilzeitrecht
  • Abmahnung
  • Kündigungsrecht allgemein
  • Betriebsbedingte Kündigung
  • Verhaltensbedingte Kündigung
  • Außerordentliche Kündigung
  • Personenbedingte Kündigung
  • Sonderkündigungsschutz
  • Betriebsübergang
  • Tarif- und Betriebsverfassungsrecht
  • Betriebliche Altersversorgung

Die Themen werden den aktuellen Entwicklungen der Rechtsprechung im Jahr 2019 angepasst.

 

Lehrmethode:

Vortrag, Diskussion, Fallstudien

Melden Sie sich für das Seminar anAnmelden
Mittwoch, 06. November 2019, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Unternehmerschaft Niederrhein

Alle, die mit dem Arbeitsrecht in Berührung kommen, insbesondere Personalleiter und Personalsachbearbeiter.

Bitte bringen Sie aus der Reihe „Beck-Texte im dtv“ die aktuelle Sammlung „Arbeitsgesetze“ mit!

€ 75,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Tagungsgetränke)
€ 50,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Tagungsgetränke) bei Teilnahme von mind. drei Personen aus einem Unternehmen

David Hagen
Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19