Recher Chemie – Seminare

Ihr Umgang mit schwierigen Zeitgenossen

Seminarziel:
Haben Sie bei Ihrer Arbeit mit Menschen zu tun? Dann wissen Sie sicher, dass Konflikte ein unvermeidlicher Teil menschlicher Zusammenarbeit sind. Sie benötigen oft konkrete Strategien, eine stabile Selbst- und Menschenkenntnis sowie Dursetzungsvermögen, um erfolgreich zu sein. In diesem Workshop erhalten Sie Anregungen, mit denen Sie Konfliktsituationen selbstbewusster meistern oder gezielt vorbeugen. Erweitern Sie das Spektrum Ihrer fachübergreifenden Qualifikationen und entwickeln Sie so die Fähigkeit, situativ angemessen, in sich stimmig zu handeln.


Themenübersicht

Was ist soziale Kompetenz?

  • Eine Einleitung zum kompetenten Umgang mit Menschen im eigenen Arbeitsumfeld

Konfliktdefinition

  • Konfliktarten
  • Verschiedene Formen des Konfliktverhaltens
  • Varianten des Konfliktverhaltens
  • Anatomie eines Konfliktes

Konstruktives Wutmanagement

  • Gehen Sie Streit nicht (immer) aus dem Weg
  • Kontroversen sind oft Quellen neuer Energie und kluger Lösungen
  • Chef im eigenen Gehirn
  • Inter- und Intrapersonale Fähigkeiten nutzen

Souveränes Auftreten und persönliche Überzeugungskraft in verzwickten Situationen

  • WIN-WIN-Strategie
  • Potenzial "Freundlichkeit"
  • die Steuerung Ihrer Emotionen in der Komfort-, Stretch- und Panikzone
  • Gewinnen Sie Einblick in die Verhaltensmuster "Schwierige Zeitgenossen"
  • Tipps für Gespräche mit Nörglern, Besserwissern und Störenfrieden

 

Lehrmethode:

Kurzvorträge, Übungen zur Auflockerung, Diskussion

Termine auf AnfrageAnfragen

Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und Verwaltungen sowie Mitarbeiter, die ihre Sozial-, Selbst- und Methodenkompetenz im Umgang mit anderen optimieren wollen

€ 230,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke)
€ 195,00 p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke) bei Teilnahme von mind. drei Personen aus einem Unternehmen

Max M. Gläseke
Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19