Recher Chemie – Seminare

Selbstorganisation und Zeitmanagement

Maximale Anzahl an Teilnehmern pro Seminar: 12

Seminarziel:
Steigern Sie Ihre Produktivität, Effektivität und die Wertschöpfung Ihrer Arbeit! Angesichts der immer vielfältigeren Anforderungen schaffen gute planerische und organisatorische Fähigkeiten zunehmend einen Wettbewerbsvorteil im Arbeitsleben. Erfolgreich sind diejenigen, die sich darauf konzentrieren, die richtigen Dinge zu tun und zielgerichtet ihre knappe Zeit und Energie optimal zu nutzen. Die aktive Auseinandersetzung mit den beruflichen Zielen und Prioritäten, das Überprüfen der eigenen Arbeitsorganisation sowie die Kenntnis über Zeitfresser und den richtigen Umgang mit ihnen werden anhand der konkreten Arbeitsinhalte den Teilnehmern vermittelt.

 

 


Themenübersicht

  • Analyse des persönlichen Zeitverhaltens
  • Zielorientierte Planungsmethoden
  • Zeit- und Energiefresser erkennen und vermeiden
  • Multitasking und Umgang mit Unterbrechungen
  • Zeitplanung und Organisation von Aufgaben: den Erfolg in Schritte teilen
  • Methoden und persönliche Arbeitstechniken (Pareto, ABC-Analyse, Eisenhowerprinzip, ALPEN-Methode, Schreibtischordnungen, Umgang mit der Informationsflut, Nein sagen, rationelle Kommunikation in Besprechungen, Dialogen, Telefonaten, Korrespondenzen...)
  • Konkrete persönliche Umsetzungsplanung
  • Stressbewältigung


Lehrmethode:
Die Teilnehmer setzen sich in Gruppen- und Einzelarbeiten mit ihren beruflichen Zielen und Prioritäten auseinander und analysieren ihren Arbeitsalltag. Es werden Lösungen für individuelle Anliegen erarbeitet und konkrete Planungshilfen für den Arbeitsalltag vermittelt.

Termine auf AnfrageAnfragen

Führungskräfte und Mitarbeiter, die am Ende des Tages eine befriedigende Antwort auf die Frage geben möchten: “Was habe ich heute eigentlich geleistet?” Fach- und Führungskräfte, die ihre Planungs- und Organisationstechniken entwickeln und sicherstellen möchten, rechtzeitig Wichtiges erledigt zu haben

Dipl.-Psych. Claudia Ages
Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19