Recher Chemie – Seminare

Schriftführung und Korrespondenz

Ein Betriebsräteseminar

Seminarziel:
In der Betriebsratssitzung ist die Niederschrift zur Sitzung zwingend vorgeschrieben. Die Teilnehmer lernen, welche Formvorschriften und Inhalte beim Protokoll der Betriebsratssitzung gemäß den rechtlichen Ansprüchen des Betriebsverfassungsgesetzes zu beachten sind und wie es am besten formuliert wird. Weiterhin bietet das Seminar Unterstützung und Anregungen, wie die schriftliche Korrespondenz mit dem Arbeitgeber einwandfrei formuliert wird. Das Schreiben von Geschäftsbriefen wird mit Wortfindung und Satzstellung an Beispielen trainiert. Zudem gibt es zahlreiche Tipps zur laufenden Geschäftsführung der Büroarbeit eines Betriebsrats. Da Betriebsratsvorsitzende sowie deren Stellvertreter büroorganisatorische Aufgaben bewältigen müssen und letztendlich auch für die Protokolle verantwortlich unterschreiben, ist dieses Seminar nicht auf den Teilnehmerkreis der Schriftführer beschränkt. Das Seminar zeichnet sich durch einen besonders hohen Praxisanteil aus.


Themenübersicht

Aufgaben und Bestellung des Schriftführers zur Betriebsratssitzung

Form/Inhalt des Protokolls

  • Mindestanforderungen
  • Weitere Gestaltungsmöglichkeiten

Laufende Geschäftsführung

  • Protokolle verwalten, korrigieren
  • Nachträge erstellen

Korrespondenz zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber

  • Geschäftsbriefe gestalten
  • Wortfindung und Satzformulierung

Sonstige Schriftsätze der Betriebsratsarbeit

  • Bekanntmachungen
  • Geschäftsordnung des Betriebsrats
  • Aktenverwaltung und elektronische Datenerfassung


Lehrmethode:

Gruppenarbeit, praxisorientierte Übungen, Rollenspiele, Lehrgespräche

Melden Sie sich für das Seminar anAnmelden
Dienstag, 14. Mai 2019, 09:30 Uhr bis Mittwoch, 15. Mai 2019, 16:30 Uhr, Hotel Zur Post, Balve-Eisborn
Mittwoch, 27. November 2019, 09:30 Uhr bis Donnerstag, 28. November 2019, 16:30 Uhr, relexa hotel, Ratingen

Betriebsratsvorsitzende, Stellvertreter, Schriftführer

Die Teilnahme für Betriebsratsmitglieder ist kostenlos.

Lediglich bei Stornierungen innerhalb von drei Wochen vor Seminarbeginn werden Gebühren erhoben (750,00 € bei einem Seminar von 5 Tagen Dauer; 550,00 € bzw. 500,00 € bei einem Seminar von 3 Tagen Dauer, 430,00 € bzw. 380,00 € bei einem zweitägigen Seminar und 220,00 € bzw. 170,00 € bei einem eintägigen Seminar).

Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19